„Pension Schöller“

Komödie von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby

Es ist die urkomische Geschichte eines Kaufmanns in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts, der aus der Provinz in die Großstadt fährt, um einmal etwas Ungewöhnliches zu erleben. Er wird eingeführt in die exzentrische Abendgesellschaft der Pension Schöller, in der sich besonders merkwürdige und skurrile Gestalten tummeln.

Besetzung
Eugen Schöller (Michael Müller); Major a. D. Gröber (Thomas Krämer); Josephine Zillerthal (Birgit Müller); Franziska Schöller (Astrid Letsch); Fritz Bernhardy (Andreas Smarzly); Ida Sprosser (Marion Braun); Alfred Klapproth (Michael Bengel); Philipp Klapproth (Udo Weber); Dr. Liesel Schöller (Pia Mohr)

Thomas Krämer, Marion Braun, Michael Bengel

Leicht und locker gelingt es den Autoren mit dieser Komödie die ganz „normale Gesellschaft“ als irrwitzig hinzustellen und zu entlarven. Die Aktualität bleibt für alle Zeiten gegeben.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.