„Heirat wider Willen“

Komödie von Lawrence Roman

Steve Mills ist eine äußerst erfolgreiche 38-jährige Topmanagerin, die sich bis zur Vizepräsidentin eines Großunternehmens in San Francisco durchgekämpft hat. Ganz oben angekommen, spürt sie in ihrem Singledasein, dass ihr etwas fehlt. Auf Drängen ihrer Mutter Grace, die bei ihr wohnt, und die sich nichts sehnlicher wünscht als ein Enkelkind, beschließt Stevie zu kündigen. Ein Mann muss her! Robin McFee, ein Heiratsvermittler soll den idealen Ehemann finden. Jedoch merkt dieser sehr schnell, dass Stevie ein Problemfall ist, da ihre hohen Ansprüche kaum zu erfüllen sind. Dennoch arrangiert Robin einige Treffen mit Kandidaten, die alle anders verlaufen, als Stevie es sich erhofft hatte.

Besetzung
Stevie Mills (Sonja Schoor); Grace Mills (Birgit Müller); Robin McFee (Michael Müller); Owen Grant (Rolf Steffes); Wendell Tucker (Alexander Mäurer)

Birgit Müller, Sonja Schoor, Rolf Steffes

Mit „Heirat wider Willen“ ist Lawrence Roman eine ironisch-freche Komödie mit viel verbalem Witz gelungen, die vor etwa acht Jahren in Kassel zur deutschen Erstaufführung kam.
Lawrence Roman (1921-2008) stammte aus Jersey City in Kalifornien, wo er studierte und mit seiner Familie lebte. Seit den 1950er-Jahren arbeitete er als Drehbuchautor für namhafte amerikanische Fernsehgesellschaften. Er schrieb mehrere Bühnenstücke, unter anderem die Komödie „Endlich allein“, die wir 1996 zwölfmal im Kärlicher Pfarrsaal spielten.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.